Theater am Gymnasium Blankenese

Wo der Unterschied den Unterschied macht

 

Jeder Mensch ist besonders. Unser Theaterunterricht unterstützt und fördert die individuelle Persönlichkeitsentwicklung eines jeden Schülers, um neue charakterliche Facetten zu erschließen, den Aufbau des Selbstbewusstseins zu fördern und ein bedeutsames Verständnis von Teamfähigkeit zu vermitteln. Im gemeinsamen Schauspiel wird der pädagogische Grundsatz des Lernens „mit Herz, Hand und Verstand“ vollumfänglich umgesetzt.

 

Jährlich begeistern unsere hochmotivierten Schüler und Schülerinnen nicht nur das Heimpublikum mit diversen Theaterproduktionen, sondern präsentieren ihr Können auch mit eigens erarbeiteten Produktionen bei nationalen Wettbewerben wie „Theater macht Schule“ oder „Schultheater der Länder“. Ein wesentlicher Bestandteil für den Erfolg unserer Schüler machen unsere engagierten Lehrkräfte aus, die mit Leib und Seele das Fach Theater unterrichten.

 

Im Pflichtfach Theater der Jahrgangsstufe 5 werden erste Erfahrungen mit Bühnenpräsenz und der Umsetzung eigener Spielideen gemacht. In den Wahlpflichtkursen der Mittelstufe (8, 9 und 10) werden dann auch der rezeptive Umgang und die ästhetische Handlungsfähigkeit weiterentwickelt. Dies kommt nicht nur der Präsentationskompetenz zugute, sondern übt auch Empathie, Perspektivübernahme und die Hinterfragung der eigenen Wahrnehmungsmuster. Thematisch können wir uns dabei wie kaum ein anderes Fach an den Interessen der Schülerinnen und Schüler orientieren, von historischen über aktuelle Dramen- und Prosavorlagen bis hin zu Eigenproduktionen. Gleichzeitig setzen wir, angepasst an die Entwicklungsbedürfnisse der Jugendlichen aber auch Schwerpunkte mit den Bausteinen „autobiographisches Theater“ in Jahrgangsstufe 8 und „Medien“ in Jahrgangsstufe 9.

 

Unsere technisch gut ausgestattete Bühne trägt mit dazu bei, dass Theater am Gymnasium Blankenese als Schulkultur gelebt wird.

Auf Ihre Fragen freut sich die Fachleitung Judith Kratzel.

judith.kratzel@gymbla.hamburg.de